Aktuell

Einen schnellen aktuellen Überblick zu Veranstaltungen und Projekten des AMS und deren Kooperationspartnern bietet unser Kalender

Flyer_Erinnern_und_Vergessen_090617 - Stand 18 Dienstag, 28. August 2017
13-17.30 Uhr , iwib – Institut Weiterbildung im Beruf der Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, Gebäude C, linker Eingang, 4. OG, R.407. Workshop aus der Reihe:„Erinnern und Vergessen“. Thema: „aktiv werden – Haltung zeigen – sich einmischen“ Der Workshop findet in Kooperation des iwib – Institut Weiterbildung im Beruf der Hochschule RheinMain mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule RheinMain, der Paul Lazarus Stiftung und der Jugendinitiative Spiegelbild statt.
 Flyer
Gedenkveranstaltung03-09-17 Sonntag 3. September 2017, 18 Uhr
Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden.
Gedenkveranstaltung 75 Jahre nach der letzten großen Deportation von Wiesbadener Jüdinnen und Juden nach Theresienstadt :„ENTKOMMEN – ZURÜCKGEKEHRT”. Vortrag von Christof Gann und Szenische Lesung des Freien Theaters Wiesbaden aus den Erinnerungen von: Kurt Beckhardt, Gerty Meyer-Jorgensen, Paul Kester und Germaine Shafran. Kooperationsveranstaltung mit dem Muranu-Filmtheater und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.
Flyer
Praesentation-RathausGedenkraum Dienstag 5. September 2017, 12 Uhr
Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Sophie und Ludwig Karlebach sowie an Familie Karl Simon
 Gedanktafel-Biebricher-Synagoge Kopie Freitag 8. September 2017, 16.30 Uhr
Treffpunkt: Biebricher Bahnhof (Gibb), Parkplatzseite
Jüdische Kaufleute in Biebrich. Aufstieg und gewaltsames Ende.
Rundgang mit Inge Naumann-Götting, Aktives Museum Spiegelgasse im Rahmen des „Abend der Vielfalt in Biebrich
Seit Beginn des 17. Jahrhunderts lebten Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens in Biebrich und Mosbach. Sie betrieben vor
allem Handel und Landwirtschaft. Die Mehrheitsgesellschaft nahm keinen Anstoß daran. Mit Aufkommen der Nazipartei in den frühen 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts gab es erste Boykottaufrufe, die von 1933 an Wirkung zeigten und schließlich zum gewaltsamen Ende jeglichen jüdischen Lebens in Biebrich führten.
Ausstellungshaus Spiegelgasse 11 In eigener Sache
In der Sendung „SWR2 Journal am Mittag” wurde ein Beitrag von Anke Sprenger: „Aktives Museum Spiegelgasse” gesendet in der Rubrik “Museumsführer”.
zum Beitrag

Gedenkraum Rathaus

im Rathaus Wiesbaden
Dauerausstellung
„… und dann waren sie weg”
Öffnungszeiten des Rathauses
Schloßplatz 1:
Mo-Fr: 7 bis 18.30 Uhr
Sa: 9 bis 15 Uhr
Info
Pressemitteilung
Bilder der Ausstellungseröffnung
Presse01 Presse02  Presse03
Trude Simonsohn besucht den Gedenkraum