Aktuell

Einen schnellen aktuellen Überblick zu Veranstaltungen und Projekten des AMS und deren Kooperationspartnern bietet unser Kalender

TopfundSoehne Dienstag 7. August 2018
13-17 Uhr, SAM, Dernsches Gelände Marktkeller, Wiesbaden
Akkreditierte Leherfortbildung
(Angebotsnr. 01893498 im Veranstaltungskatalog der Hess. Lehrkräfteakademie) für Lehrkräfte ab Klasse 9 aller Schulformen zum Thema”Industrie und Holocaust”
Anmeldung ab sofort bei Sabine Weber (Tel.: 0611-34132877) oder Mail
Ausstellungsflyer
FlyerSamTopfundSoehne-Eroeffnung08-08-18-1 Dienstag 7. August 2018
19 Uhr, SAM, Dernsches Gelände Marktkeller, Wiesbaden
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG:
Industrie und Holocaust: Topf&Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz
Anmeldung zur Ausstellungseröffnung bis 03.08. unter 0611-34132877 oder
Flyer-Eröffnung
Ausstellungsflyer
lageplan_kurt_schumacher Mittwoch 22. August 2018  
19 Uhr, Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, Wiesbaden, Gebäude A, Raum A219 im EG. Ordentliche Mitgliederversammlung des Aktiven Museums Spiegelgasse für Deutsch-Jüdische Geschichte in Wiesbaden e.V.
A3Gedenkveranstaltung2018 Montag, 27. August 2018
19 Uhr, Rathaus Wiesbaden, Stadtverordnetensitzungssaal. Gedenken an die letzte große Deportation Wiesbadener Jüdinnen und Juden am 1. September 1942: GEDENKVERANSTALTUNG – VERFOLGT * VERTRIEBEN * ERMORDET * NICHT VERGESSEN - mit Vorstellung des Buches: „Hier wohnte….  Stolpersteine in Wiesbaden 2013 bis 2016“. Eine Veranstaltung des Aktiven Museums Spiegelgasse mit Unterstützung des Campus Klarenthal. Flyer
Dienstag 4. September 2018
12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus, Schloßplatz, Wiesbaden.
Präsentation zwei neuer Erinnerungsblätter zur Erinnerung an  Hans Moritz Bernhard sowie an Ernst Ludwig Rosenthal und Agathe geb. Ackermann

Gedenkraum Rathaus

im Rathaus Wiesbaden
Dauerausstellung
„… und dann waren sie weg”
Öffnungszeiten des Rathauses
Schloßplatz 1:
Mo-Fr: 7 bis 18.30 Uhr
Sa: 9 bis 15 Uhr
Info
Pressemitteilung
Bilder der Ausstellungseröffnung
Presse01 Presse02  Presse03
Trude Simonsohn besucht den Gedenkraum