Rückblick 2016

   
  D E Z E M B E R  2 0 1 6
   
 Mittwoch
14.12.16
 Logo_AMS-klein19 Uhr, Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, Wiesbaden, Gebäude A, Raum A219 im EG. Außerordentliche Mitgliederversammlung des Aktiven Museums Spiegelgasse für Deutsch-Jüdische Geschichte in Wiesbaden e.V.
Freitag
09.12.16
13-17.30 Uhr, iwib – Institut Weiterbildung im Beruf der Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, Gebäude C, linker Eingang, 4. OG, Raum 407. ERINNERN und VERGESSEN: 9. Workshop „Erinnern in die Zukunft“. Anmeldung erforderlich. Der Workshop findet in Kooperation des iwib – Institut Weiterbildung im Beruf der Hochschule RheinMain mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule RheinMain, der Paul Lazarus Stiftung und der Jugendinitiative Spiegelbild statt. Flyer
Freitag
09.12.16
11-13 Uhr, Internatsschule Schloss Hansenberg, Studientag Jahrg. 10 – 12: Projekt mit der Zeitzeugin Lieselotte Günzler - Lesung, Bericht und Diskussion über ihre Kindheit als ausgegrenztes jüdischen Mädchen in Frankfurt 1933 -1945: „Endlich reden“
Donnerstag
08.12.16
Logo_AMS-klein 10.30 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS. Ab 11 Uhr wird Richard Rudolph von seiner Arbeit als Zeitzeuge in Schulen berichten. Dort hat er vielfach von seiner Kindheit/Jugend in Wiesbaden von 1933 – 1945 und den ersten Nachkriegsjahren erzählt.
Dienstag
06.12.16
    12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Klara Schirmer sowie an Paul Metzler  Presse
Donnerstag
01.12.16
19 Uhr, Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden. „Wir müssen reden!“ Zu Antisemitismus in feministischen Kontexten, Referentin: Merle Stöver. Veranstalter: Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Wiesbaden-RheinMain, Spiegelbild
   
  N O V E M B E R  2 0 1 6
   
Donnerstag
17.11.16
18 Uhr, Evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde, Wenzel-Jaksch-Straße 5, 65199 Wiesbaden.
“Stolpersteine in Dotzheim” – Geschichte und Erinnerung. Jüdische Lebensgeschichten aus Dotzheim und der Dotzheimer Straße zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Die AG Geschichte und Erinnerung des Aktiven Museums Spiegelgasse berichtet von ihrer Arbeit.
Mittwoch
16.11.16
 20 Uhr, thalhaus, nerotal 18. Musikalische-Szenische Lesung: Selma – „Ich möchte den Himmel mit Händen fassen mit Texten/Gedichten von Selma Merbaum, geb. 1924 in Czernowitz. 1942 stirbt sie mit 18 Jahren im Arbeitslager Michailowka. Eine Veranstaltung des GOJ T-A-TR Theaters
Dienstag
15.11.16
18 Uhr, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Taunusstraße 6, 65183 Wiesbaden. „Diskriminiert, ausgegrenzt, verfolgt!“. Sinti und Roma im 20./21. Jahrhundert. Referent: Dr. Udo Engbring-Romang, Historiker und Politologe, Autor mehrerer Publikationen zum Thema, stellt diese Geschichte auch mit lokalen Bezügen dar. Veranstalter: Hessische Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Trägerkreis „WIR in Wiesbaden“
Sonntag
13.11.16
16:30 Uhr – 18:30 Uhr, Jüdische Gemeinde Wiesbaden, Friedrichstraße 33. TEXTE IM ÜBERFLUSS , Thema: Gott und Mensch in der Sinflutgeschichte, Referent: Avraham Zeev Nussbaum, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden. Teilnahme ist kostenfrei    Flyer
Donnerstag
10.11.16
19 Uhr, frauen museum wiesbaden, Wörthstraße 5, 65185 Wiesbaden. „Dreimal Wiesbaden: Eve Gerstle – Leben & Überleben“. Film von Dorothee Lottmann-Kaeseler und Harald Kuntze, 2006, ca. 35 minuten. Eintritt frei. Veranstalter: frauen museum wiesbaden
Donnerstag
10.11.16
Logo_AMS-klein 11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Mittwoch
09.11.16
19 Uhr, Michelsberg. Veranstaltung zum Gedenken an die Reichspogromnacht von 1938 u.a. mit Schülern und Schülerinnen des Leistungskurses Geschichte der Carl-von-Ossietzky-Schule. Es wird die Videoinstallation “memo38″ gezeigt. hierzu Info der GCJZ
 Veranstalter: Stadt Wiesbaden, Jüdische Gemeinde Wiesbaden, GCJZ, SchülerInnen der Carl-von Ossietzky-Schule
Montag
07.11.16
18 Uhr, Kirche St. Marien, Breslauer Str. 1, 65203 Wiesbaden. Eröffnung der Ausstellung: „Der Weg der Sinti und Roma“. Schulklassen werden um Voranmeldung gebeten. täglich 15-17 Uhr, Kontakt: 0611 31 91 75. Veranstaltier: Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum Biebrich in Kooperation mit dem Verband deutscher Sinti und Roma (Landesverband Hessen) und der Katholischen Pfarrei St. Peter und Paul
Sonntag
06.11.16
Logo_AMS-klein  11.30 Uhr , Ausstellungshaus,  Spiegelgasse 11
L E S U N G
„Bin in Gedanken immer bei Euch“. Ein Familienschicksal zwischen Kindertransport und gescheiterter Emigration. Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Eva Mosbacher und ihren Eltern mit der Schauspielerin Liljana Elges und dem Ausstellungsautor Christoph Gann. mehr Information   Bilder von der Veranstaltung
Mittwoch
04.11.16
18 Uhr, Mauritius-Mediathek, Hochstätterstr.6-10, Wiesbaden. Eröffnungsveranstaltung von “Wir in Wiesbaden” „probier‘s MAl ɡəˈmyːtlɪç“ Programmheft 
Veranstalter:Trägerkreis “Wir in Wiesbaden”, Jugendinitative Spiegelbild, Projektkoordination Mchael Weinand, SJR Wiesbaden  Presse01  Presse02  Presse03
Donnerstag
03.11.16
14-18 Uhr, Hochschule Rhein Main,Standort Kurt-Schumacher-Ring 18, Raum wird noch bekannt gegeben. WORKSHOP:  LOVE  SPEECH. 2. Teil
Ein Projekt von Thure Alting und Marie Becker Durchgeführt von Kubis e.V. www.kubis-wiesbaden.de in Kooperation mit Jugendinitiative Spiegelbild.Gefördert von: Demokratie leben in Wiesbaden www.demokratie-leben-in-wiesbaden.de   EINLADUNG
Dienstag
01.11.16
    12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Familie Alfred Ellinger sowie an Ottilie Herz  Presse
   
  O K T O B E R   2 0 1 6
   
Sonntag
30.10.16
17.30 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9 (www.wiesbaden.de/caligari) . Wie konnten sie überleben? Drei jüdische Familiengeschichten, aufgezeichnet in Wiesbaden, D 2015/16, 108 Min., FSK: ungeprüft,  Eintritt: 6 €, ermäßigt: 5 €  Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Samstag
22.10.16
20 Uhr,  17.30 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9. DREI SÖHNE, Film, F/GB/A/D 2016, 90 Min., FSK: ungeprüft. Regie: Birgit-Karin Weber, Musik: Szymon Laks. Mit: Thomas Frankl, Anita Lasker-Wallfisch, Raphael Wallfisch. Die Regisseurin ist in der Vorstellung zu Gast. Info
Samstag
22.10.16
Logo_AMS-klein  18.30 Uhr, Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11. Ausstellungseröffnung: „Wenn ihr hier ankommt …“. Schicksal einer jüdischen Familie zwischen Kindertransport und gescheiterter Emigration. Eine Ausstellung von Christoph Gann  FLYER
Donnerstag
20.10.16
15 und 18 Uhr, Synagoge, Friedrichstr. 33. Tag der offenen Tür. Führungen. Teilnahme kostenfrei.Besucherinnen und Besucher werden gebeten,sich telefonisch unter 06 11 / 93 33 030 ode rper Mail anzumelden und ihren Personalausweis mitzubringen.  Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Sonntag
16.10.16
16 Uhr, Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1. Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1. Autorenlesung Adriana Stern: „Und frei bist Du noch lange nicht…“ für Jugendliche ab 12 Jahren. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Mittwoch
12.10.16
klein-logo  19 Uhr, Bibliothek des Aktiven Museums Spiegelgasse, Spiegelbild lädt „Bündnis für Demokratie” zu einem informativen Gespräch ein.
Sonntag
09.10.16
18 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9 (www.wiesbaden.de/caligari).  RABBI WOLFF — EIN GENTLEMAN VOR DEM HERRN, D 2016, 90 Min., FSK: ab 0, Eintritt: 6 €, ermäßigt: 5 €  Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Donnerstag
06.10.16
10-17 Uhr, Hochschule Rhein Main,Standort Kurt-Schumacher-Ring 18,Raum C211. WORKSHOP:  LOVE  SPEECH. 1. Teil
Ein Projekt von Thure Alting und Marie Becker Durchgeführt von Kubis e.V. www.kubis-wiesbaden.de in Kooperation mit Jugendinitiative Spiegelbild.Gefördert von: Demokratie leben in Wiesbaden www.demokratie-leben-in-wiesbaden.de   EINLADUNG
Donnerstag
06.10.16
   ab 10 Uhr: Beginn Hallgarten Str. 9. Verlegung von „Stolpersteinen“. Es werden elf neue Steine vor sechs Häusern in Wiesbaden verlegt. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können!  Einladung und Zeitplan  Presse
Mittwoch
05.10.16
20 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9 (www.wiesbaden.de/caligari).  RABBI WOLFF — EIN GENTLEMAN VOR DEM HERRN, D 2016, 90 Min., FSK: ab 0, Eintritt: 6 €, ermäßigt: 5 €  Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Dienstag
04.10.16
    12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Familie Siegmund Wolf sowie an Boriska Klein
Sonntag
02.10.16 
11.30 Uhr bis 13 Uhr, Treffpunkt: Poststraße 5 / Ecke Kirchbornstraße. Rundgang: Spuren jüdischen Lebens in Bierstadt Referentin: Dorothee Lottmann-Kaeseler, Juristin, 5 €, Anmeldung errforderlich. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur 
   
  S E P T E M B E R  2 0 1 6
   
Mittwoch
28.09.16
19.00 Uhr, frauen museum wiesbaden,  Wörthstraße 5, 65185 Wiesbaden. Vortrag Katrin Himmler: Die (Ehe-)Frauen der Familie Himmler. Weibliche Schuldverstrickung im Nationalsozialismus und im Familiengedächtnis nach 1945. Eine Veranstaltung des frauen museums Wiesbaden.  Eintritt frei, Einladung
Donnerstag
22.09.16
  Logo_AMS-klein 11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS (entfällt)
Dienstag
20.09.16
19 Uhr, Stadtverordnetensitzungssaal, Rathaus, Schlossplatz. Vortrag Dorothee Lottmann-Kaeseler: „Neugründung der Jüdischen Gemeinde Wiesbadenvor 70 Jahren” Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Mittwoch
14.09.16
19.30 Uhr, Roncalli-Haus, Friedrichstraße 26 –28. Vortrag und Gespräch mit Professor Daniel Krochmalnik: „Du sollst den Namen des Herren Deines Gottes nicht
missbrauchen.“ (Ex 20, 7) Die Sünden religiösen Terrors aus jüdischer Perspektive. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Dienstag
13.09.16
19 Uhr, Großer Festsaal im Wiesbadener Rathaus, Eröffnung der Ausstellung: „Missing Synagogues” durch Sven Gerich, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms Tarbut – Zeit für Jüdische Kultur
Freitag
09.09.16
18 Uhr, Café Erste Sahne, August Wolf Straße 21, Biebrich. Jüdische Lieder und Geschichte(n) mit Dany Bober. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms „Abend der Vielfalt” in Biebrich
Freitag
09.09.16
16.30 Uhr, Treffpunkt: Robert-Krekel-Anlage Biebrich. Rundgang zu Stationen der jüdischen Geschichte in Biebrich mit Inge Naumann-Götting vom Aktiven Museum Spiegelgasse. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms „Abend der Vielfalt” in Biebrich Flyer  Presse
Freitag
09.09.16
Logo_AMS-klein10- 12 Uhr,  Helene-Lange-Schule, Wiesbaden,  Klasse 10a, Gesellschaftslehre, Gespräch und Diskussion mit der Zeitzeugin Lilo Günzler über ihre bedrohte Kindheit als jüdisches Mädchen in Frankfurt von 1933-1945. Rückmeldung der KLasse 10a
Donnerstag
08.09.16
Logo_AMS-klein10-12 Uhr, Helene-Lange-Schule, Wiesbaden, Klasse 10b, Gesellschaftslehre: Gespräch und Diskussion mit dem Zeitzeugen Richard Rudolph über seine Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus in Wiesbaden: „Ich war ein begeisterter Pimpf“ und „ 1945 – der Autoritätsbruch“  Rückmeldung der Klasse 10b 
Mittwoch
07.09.16
Logo_AMS-klein10-12.30 Uhr, Helene-Lange-Schule, Wiesbaden, Klasse 10c, Gesellschaftslehre: Gespräch und Diskussion mit der Zeitzeugin Lilo Günzler über ihre bedrohte Kindheit als jüdisches Mädchen in Frankfurt von 1933-1945  Rückmeldung der Klasse 10c   Bilder der Veranstaltung
Dienstag
06.09.16
    12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Julie Baum und Klara Dreifuss sowie an Oskar Braun
01.09.16  Logo_AMS-klein18 Uhr, Murnau-Filmtheater, Murnaustr. 6. Zum Gedenken an die letzte große Deportation Wiesbadener Jüdinnen und Juden nach Theresienstadt am 1. September 1942: Filmvorführung und Gespräch „Schritte ins Ungewisse” mit dem Holocaust-Überlebenden Heinz Hesdörffer. Flyer   Presse  Bilder der Veranstaltung
   
  J U L I    2 0 1 6
   
Donnerstag
28.07.16
Logo_AMS-klein  11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Sonntag
10.07.16
10.30 Uhr, Abfahrt Hauptbahnhof Wiesbaden. Exkursion: „Auf jüdischen Spuren im Mittelrheintal – Bingen – Bacharach – Oberwesel” Eine Veranstaltung der GCJZ Wiesbaden    mehr Info
Dienstag
05.07.16
klein-logo  18 Uhr, Stadtverordnetensitzungsaal im Rathaus,Schloassplatz 6, 65183 Wiesbaden. „ÜBERSEHEN UND UNTERSCHÄTZT – FRAUEN IM RECHTSEXTREMISMUS” Vortrag von Alice Blum, sie ist seit 2011 Mitarbeiterin der Amadeu Antonio Stiftung und in den Projekten „Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern“ sowie in der „Fachstelle Gender und Rechtsextremismusprävention“ tätig. Flyer
Dienstag
05.07.16
  12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an die Familie Albert Kleeberg und Irma Stern geb. Ackermann   Presse
Dienstag
05.07.16
9-13.30 Uhr, „Spurensuche”, eine  9.  Klasse der Theodor-Fliedner Schule besucht das Aktive Museum Spiegelgasse. Von dort aus entdecken sie selbstgesteuert authentische Orte der jüdischen Geschichte, der Verfolgung und des Nationalsozialismus in Wiesbaden. Sie  setzten sich kreativ mit der Bedeutung dieser Orte, der Geschichte und der persönlichen Geschichten auseinander.
   
  J U N I   2 0 1 6
   
Mittwoch
22.06.16
Logo_AMS-klein 19 Uhr, Raum A219-EG, Gebäude A, Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, Wiesbaden.  Mitgliederversammlung des Aktiven Museums Spiegelgasse.
Dienstag
21.06.16
Logo_AMS-klein  11-12.30 Uhr, Carl-von-Ossietzky-Schule (OG), Wiesbaden, LK Geschichte (12)): „Warum habe ich überlebt“, Trude Simonsohn berichtet über Ihre Kindheit und Jugend in der Tschechoslowakei, ihre Verhaftung und Deportation nach Theresienstadt, Auschwitz und weitere Lager und über „Noch ein Glück…“  Presse  
Dienstag
21.06.16
klein-logo11 Uhr, Festsaal im Rathaus. Empfang der Jugendlichen des Austauschprogramms „mail@more“ mit Schülern der Heinrich von Kleistschule und Jugendlichen aus dem Kinderheim Neve Hanna in Israel . Im April war bereits wir die Gruppe aus Wiesbaden in Israel. Der Austausch wird von Spiegelbild organisiert.  Presse
Dienstag
21.06.16 
 klein-logo  18 Uhr, Rathaus, RAUM 301, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden. Eröffnung der Austtellung: „RECHTSAUSSEN – MITTENDRIN“ und Fachvortrag von Dr. Reiner Becker, Leiter des Beratungsnetzwerk Hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus und des Hessischen Demokratiezentrums. Flyer
 Freitag
17.06.16
 klein-logo13 – 17.30 Uhr, iwib – Institut Weiterbildung im Beruf, der Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, Gebäude C, linker Eingang, 65195 Wiesbaden. ERINNERN und VERGESSEN/7. WORKSHOP: „Das darf nicht sein”. Der Workshop findet in Kooperation des iwib – Institut Weiterbildung im Beruf der Hochschule RheinMain – mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule RheinMain, der Paul Lazarus Stiftung und der Jugendinitiative Spiegelbild Flyer
Donnerstag
16.06.16
Logo_AMS-klein 10.30 – 12 Uhr, St. Ursula-Schule (Gy), Geisenheim, LK Geschichte + Gk kath. Religion (12): „Warum habe ich überlebt“, Trude Simonsohn berichtet über Ihre Kindheit und Jugend in der Tschechoslowakei, Ihre Verhaftung und Deportation nach Theresienstadt, Auschwitz und weitere Lager und über „Noch ein Glück…“ Presse
Dienstag
14.06.16
klein-logo  14-18 Uhr, Bibliothek der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung, Taunustr. 4–6, 65183 Wiesbaden. Fortbildung „RECHTSAUSSEN – MITTENDRIN“.  Für Lehrer*innen bieten HLZ, Spiegelbild und das Beratungsnetzwerk Hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus eine Fortbildung zur Vorbereitung auf die Ausstellungsbesuche von Schulklassen. Flyer  Info   Presse
Donnerstag
09.06.16
Logo_AMS-klein  11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Donnerstag
02.06.16
 Logo_AMS-klein14 – 16 Uhr, Martin-Niemöller-Schule (Gy), Wiesbaden, Gk Geschichte (12): „Das Bürgertum hat versagt.“ Der Zeitzeuge Gerhard Veidt spricht mit den SchülerInnen über seine Kindheit und Jugend als Sohn eines Pfarrers der Bekennenden Kirche in Frankfurt während des Nationalsozialismus und des Krieges. SchülerInnenrückmeldung (siehe auch Homepage der Schule)
Mittwoch
01.06.16
  14 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Eugen Eschwege und die Familie Rudolf Schwarz  Presse
Mittwoch
01.06.16
Logo_AMS-klein 10.30-12 Uhr, Mendelssohn-Bartholdy-Schule (IGS), Sulzbach, Klasse 10 (GE): „Endlich reden“, Lesung und Gespräch mit der Zeitzeugin Lieselotte Günzler über ihre bedrohte Kindheit in Frankfurt 1933-1945 SchülerInnenrückmeldung
Mittwoch
01.06.16
  Verlegung von 4 Stolpersteinen. Es werden hierzu drei Familiengruppen aus Schweden, England, Spanien, USA und Israel anreisen, um an der Ehrung ihrer Verwandten teilzunehmen. Die genauen Uhrzeiten stehen noch nicht fest. Info und Zeitplan  Presse
   
  M A I   2 0 1 6
   
Dienstag
31.05.16
9-13.30 Uhr, „Spurensuche”, eine  9.  Klasse der Theodor-Fliedner Schule besucht das Aktive Museum Spiegelgasse. Von dort aus entdecken sie selbstgesteuert authentische Orte der jüdischen Geschichte, der Verfolgung und des Nationalsozialismus in Wiesbaden. Sie setzten sich kreativ mit der Bedeutung dieser Orte, der Geschichte und der persönlichen Geschichten auseinander.  Presse
Freitag
27.05.16
20.15 Uhr, Murnaufilmtheater, Murnaustr. 6, Wiesbaden.  Dokumentarfilm von Britta Wauer „Rabbi Wolf eine Kooperataionsveranstaltung des Murnaufilmtheaters und dem Aktiven Museum Spiegelgasse  Trailer  Info
Donnerstag
26.05.16 
 18 Uhr, Murnaufilmtheater, Murnaustr. 6, Wiesbaden.  Dokumentarfilm von Britta Wauer „Rabbi Wolf eine Kooperataionsveranstaltung des Murnaufilmtheaters und dem Aktiven Museum Spiegelgasse  Trailer  Info
Mittwoch
25.05.16
9-13.30 Uhr, „Spurensuche”, eine  9.  Klasse der Theodor-Fliedner Schule besucht das Aktive Museum Spiegelgasse. Von dort aus entdecken sie selbstgesteuert authentische Orte der jüdischen Geschichte, der Verfolgung und des Nationalsozialismus in Wiesbaden. Sie setzten sich kreativ mit der Bedeutung dieser Orte, der Geschichte und der persönlichen Geschichten auseinander. Presse
Sonntag
22.05.16
Logo_AMS-klein  17 Uhr, Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11. ERÖFFNUNG der Ausstellung “Lichter in der Finsternis” Raoul Wallenberg und die Rettung der Ungarischen Juden 1944/45  FLYER
Samstag
21.05.16
19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36. Vorstellung des Freies Theater Wiesbaden  „WIDERSTAND”, Theaterstück zur Wiesbadener Geschichte u.a. der Bergkirchengemeinde. mehr Info
Freitag
20.05.16
19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36. Vorstellung des Freies Theater Wiesbaden  „WIDERSTAND”, Theaterstück zur Wiesbadener Geschichte u.a. der Bergkirchengemeinde. mehr Info
Donnerstag
05.05.16
Logo_AMS-klein  ab 12.30, Budge-Stiftung, Frankfurt/Main: Gespräch mit dem Rabbiner Andrew Steiman über eine mögliche Kooperation mit dem Aktiven Museum Spiegelgasse (AMS-Vertreterinnen: Inge Hofmann, Angela Wagner-Bona)
 Dienstag
03.05.16
12 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Berta Camilla Baer und Victor Weiß  Presse
   
  A P R I L    2 0 1 6
   
Samstag
30.04.16
19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36. Aufführung des Freies Theater Wiesbaden  „WIDERSTAND”, Theaterstück zur Wiesbadener Geschichte u.a. der Bergkirchengemeinde. mehr Info
Freitag
29.04.16
19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36. Uraufführung des Freies Theater Wiesbaden  „WIDERSTAND”, Theaterstück zur Wiesbadener Geschichte u.a. der Bergkirchengemeinde. mehr Info
Donnerstag
28.04.16
Logo_AMS-klein  11.30 -13 Uhr, Campus Klarenthal, (IGS),Wiesbaden, Jahrgang 9: Gespräch mit der Zeitzeugin Trude Simonsohn, geb. 1921, über Ihre Verfolgung als Jüdin in der Tschechoslowakei, ihre Deportation nach Theresienstadt und Auschwitz sowie ihr Überleben. SchülerInnenrückmeldung
Donnerstag
21.04.16
Logo_AMS-klein  11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Mittwoch
20.04.16
Logo_AMS-klein  11.30 – 13 Uhr,  Sophie und Hans Scholl-Schule (IGS), Wiesbaden, Klasse 10, Gesellschaftsehre: Gespräch mit der Zeitzeugin Lieselotte Günzler über ihre Kindheit als ausgegrenztes jüdische Mädchen in Frankfurt 1931 – 1945
Dienstag
19.04.16
 15.30 Uhr, Gedenkraum, Rathaus Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zum Gedenken an die Familie Ludwig Lindt sowie an Helene und Irma Strauß. Hierfür hat die Lutherkirchengemeinde Wiesbaden die Patenschaft übernommen.  Presse
Dienstag
19.04.16
  Stolpersteinverlegungen in Wiesbaden. Es werden insgesamt 18 Steine verlegt. Einladung und Zeitplan   Presse
Samstag
16.04.16
19-24 Uhr, Spiegelgasse 11, Teilnahme an der 16.  Kurzen Nacht der Museen in Wiesbaden“ mit der  Ausstellung: „Hass vernichtet”   FLYER1 FLYER2
Samstag
16.04.16
Logo_AMS-klein  19-24 Uhr, Spiegelgasse 11. Sonderausstellung. Während der „Kurzen Nacht“ der Galerien und Museen zeigt die Wiesbadener Fotografin Tabitha Genoveva Harter für einen Tag (!) ausgewählte Arbeiten aus Ihrem Fotozyklus: “Daheim in der Fremde” Flyer  Einladung
   
  M Ä R Z     2 0 1 6
   
Dienstag
22.03.16
Logo_AMS-klein19.30 Uhr, Gesellschaft für Deutsche Sprache e.V., Spiegelgasse 7. Vortrag von Dr. Lutz Kuntzsch: „Die Sprache des Hasses”. Anschließend Führung durch die Ausstellung „HASS … VERNICHTET” von Irmela Mensah-Schramm im Ausstellungshaus des Aktiven Museums für deutsch-jüdische Geschichte
Spiegelgasse 11  INFO
 Montag
21.03.16
 15:00 Uhr, Biebricher Allee 36. Sonderstolpersteinverlegung: Es wird ein Stolperstein für Victor Weiß verlegt. Die Patenschaft für den Stolperstein hat eine weitere Studentengruppe der Stephen W. Austin State University aus Texas übernommen, die mit ihren Professoren nach Wiesbaden kommt, wie schon im vergangenen Jahr. Gäste herzlich willkommen!  Presse
Sonntag
20.03.16
GCJZ-Logo17 Uhr, Festsaal im Rathaus, Schlossplatz 6. Duo Anche et Touches – „Das verfemte Instrument“
Kammermusik für Saxofon(e) und Klavier mit Stefan Weilmünster, Saxofon und Monica Gutman, Klavier. Mit Werken von Erwin Schulhoff, Robert Schumann, Darius Milhaud, George Gershwin u. a.. Gefördert durch das Kulturamt Wiesbaden Programm
Donnerstag
17.03.16
GCJZ-Logo18 Uhr, Jüdische Gemeinde, Friedrichstraße 31-33. Abend der Begegnung: Musik in der jüdischen Liturgie. Melodie und Ausdruck in synagogalen und häuslichen Ritualen. Mündlich verbreitete Melodien zu verschiedensten Texten und Anlässen finden Gehör in Gemeinden und Familien. Anhand von Texten und Hör- bzw. Vortragsbeispielen wird Rabbiner Nussbaum ein Fenster zu den Liedern und den in ihnen ausgedrückten Sehnsüchten öffnen. Kostenbeitrag für Bewirtung: 4 Euro. Verbindliche Anmeldung  bis 14. März 2016 Mail: () Programm
Montag
14.03.16
Logo_AMS-klein fällt aus, wegen Erkrankung! 18 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Offener Gesprächskreis „Halomdim” (die Lernenden). In diesem Kreis treffen sich Juden, Christen, Atheisten und Suchende, um Texte des Glaubens und eigene Glaubensvorstellungen zu diskutieren. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Sonntag
13.03.16
GCJZ-Logo  11.30 Uhr, Musiksaal des Hessischen Landtags (Eingang Schlossplatz). Eröffnung Woche der Brüderlichkeit in Wiesbaden. Festvortrag: Dr. h. c. Nikolaus Schneider,ehemaliger Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland: UM GOTTES WILLEN? – Von den Grenzen und Chancen der Religion in der säkularen Gesellschaft. Programm
Freitag
11.03.16
20 Uhr, Hessisches Literaturforum im Mousonturm,  Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt
Buchvorstellung Gila Lustiger „Erschütterung. Über den Terror” – Leben mit dem Ausnahmezustand.  Info
Donnerstag
10.03.16
Logo_AMS-klein  11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Mittwoch
09.03.16
18 Uhr, Foyer des Rathauses Wiesbaden, Eröffnung der interaktiven Ausstellung „anders?-cool!“ von Spiegelbild und der Jugendmigrationsdienste
Einladung  Programmheft   Presse01  Presse02
Samstag
05.03.16
19.30 Uhr, Evangelische Bergkirche Wiesbaden, Lehrstraße 6. Lamentationes – Jeremiaden. Konzert der Bergkirchen-Kantorei. Karten 9-23 €. Tel.: oder . Eine Veranstaltung der Paul Lazarus Stiftung und der Evangelischen Bergkirche Wiesbaden. Flyer   Presse01   Presse02
Mittwoch
02.03.16
Logo_AMS-klein11-13.30 Uhr, Rheingauschule, Geisenheim, Klasse 9, GE: die Zeitzeugin Lilo Günzler berichtet über ihre Verfolgung als jüdisches Kind in Frankfurt von 1933 – 1945. Sie liest dazu aus ihrem Buch „Endlich reden“. SchülerInnenrückmeldung
   
  F E B R U A R   2 0 1 6
   
Dienstag
01.03.16
  12 Uhr, Gedenkraum des Rathauses, Schlossplatz 1, Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Jenny und Ingeborg Mendel sowie an Betty und Paul Engel  Presse
Donnerstag
25.02.16
Logo_AMS-klein13-17 Uhr, Campus Klarenthal, Wiesbaden, Jahrgang 9: Projekttag mit Schülerinnen und ihrem Lehrer Jüstin Ripley in der Bibliothek des AMS. Die SchülerInnen erarbeiten Präsentationen zur Geschichte der Wiesbadener Juden und über die Erinnerungskultur des AMS zusammen mit AMS-AG Geschichte und Erinnerung und AG Pädagogische Bildung
 Mittwoch
24.02.16
18 Uhr, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Referat 2/III, Taunusstr. 4-6, Wiesbaden. Dr. Susanne Urban: „WIR HABEN NOCH NICHT BEGRIFFEN, DASS WIR FREI SIND…“ NACH 1945: ÜBERLEBENDE ZWISCHEN FÜRSORGE DER ALLIIERTEN UND AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN
Anmeldung telefonisch (0611/3240-31 bzw. -32) oder per Email: ,
Montag
22.02.16
19.30 Uhr, Roncalli-Haus, Wiesbaden, Friedrichstraße 24-26. Kämpfer für eine eigenständige jüdische Identität: Professor Karl-Josef Kuschel liest aus seinem Buch: „Martin Buber – seine Herausforderung an das Christentum“. Eine Veranstaltung der GCJZ Wiesbaden gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung Info
 Donnerstag
18.02.16
19 Uhr, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Taunusstr. 4-6, Wiesbaden. Lesung und Diskusssion mit Channah Trzebiner und Moritz Pfeiffer: Rücksichten –  Die Enkel, Großeltern und der Nationalsozialismus. Info
Donnerstag
18.02.16
Logo_AMS-klein11-13 Uhr, Gutenberg-Realschule, Eltville, Jahrgang 10: Bericht und Lesung von Lilo Günzler aus Ihrem Buch „Endlich reden“ über ihre Kindheit und Jugend als verfolgtes jüdisches Mädchen in Frankfurt von 1933-1945. SchülerInnenrückmeldungen
Dienstag
16.02.16
Logo_AMS-klein11-13 Uhr, Gutenberg-Realschule, Eltville, Jahrgang 10: Bericht und Lesung von Lilo Günzler aus Ihrem Buch „Endlich reden“ über ihre Kindheit und Jugend als verfolgtes jüdisches Mädchen in Frankfurt von 1933-1945. SchülerInnenrückmeldungen
Montag
15.02.16
Logo_AMS-klein 18 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Offener Gesprächskreis „Halomdim” (die Lernenden) Thema  „Wahhabiten und die Moslembrüder und die gewaltsame Auseinandersetzung”. In diesem Kreis treffen sich Juden, Christen, Atheisten und Suchende, um Texte des Glaubens und eigene Glaubensvorstellungen zu diskutieren. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Sonntag
14.02.16
18.30 Uhr, Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36. Buchvorstellung und Gespräch mit Lorenz S. Beckhardt: „Der Jude mit dem Hakenkreuz. Meine deutsche Familie.” Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Mittwoch
10.02.16
18 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9. Filmvorführung: „ Unser letzter Sommer”. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Samstag
06.02.16
18 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9. Filmvorführung: „Die Widerständigen »also machen wir das weiter…«”. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
 Donnerstag
04.02.16
20 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9. Filmvorführung: „Der Staat gegen Fritz Bauer” . Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
 Mittwoch
03.02.16
19.30 Uhr, Presseclub im Literaturhaus Villa Clementine, Wilhelmstr./Ecke Frankfurter Str. Vortrag mit Bildern mit Dorothee Lottmann-Kaeseler „Zur Erinnerung an Dr. Georg Goldstein”. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Dienstag
02.02.16
18 Uhr, Rathaus Wiesbaden, 1. Stock, Stadtverordnetensitzungssaal. Buchvorstellung und Gespräch mit Trude Simonsohn und Elisabeth Abendroth: „Noch ein Glück”. Erinnerungen.  Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar   Flyer   Presse  
Dienstag
02.02.16
  12 Uhr, Gedenkraum des Rathauses, Schlossplatz 1, Wiesbaden. Präsentation von Erinnerungsblättern zur Erinnerung an Familie Ludwig Bronne sowie an Leon Mannheimer
   
  J A N U A R   2 0 1 6
   
Sonntag
31.01.16
16 Uhr, Literatur Haus Villa Clementine, Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter Straße. Lesung für Kinder und Jugendliche: Gabriele Hannemann Marisha. Das Mädchen aus dem Fass. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Donnerstag
28.01.16
19 Uhr, frauen museum wiesbaden, Wörthstraße 5. Dr. Frauke Geyken: Buchvorstellung und Gespräch “Wir standen nicht abseits. Frauen im Widerstand gegen Hitler. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Donnerstag
28.01.16
Logo_AMS-klein11 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Jour Fixe – Treffen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des AMS
Dienstag
26.01.16
Logo_AMS-klein  08.30-13 Uhr, Projekttag mit dem Ethik-Kurs, Jahrgang 8, der Diltheyschule: 1.Jüdisches Leben in Wiesbaden 1933-1945: Besuch des Gedenkraums im Rathaus und Rundgang zu Stolpersteinen. 2. Besuch der Ausstellung „Hass vernichtet“ im Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11 (mit G+E, Päd.-Bildung, Spiegelbild) Bericht zum Projekttag
Montag
25.01.16
10.30 Uhr, Literaturhaus Villa Clementine, Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter Straße. Reiner Engelmann: Buchvorstellung und Gespräch “Der Fotograf von Auschwitz. Das Leben des Wilhelm Brasse. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Sonntag
24.01.16
17 Uhr, Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4. „Ich lebe noch noch!” Die wahre Geschichte der Hanna Mandel und ihr Leben nach Auschwitz. Uraufführung des Stücks von theater odos. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum 27. Januar
Montag
18.01.16
Termin fällt aus! 18 Uhr, Bibliothek, Spiegelgasse 9. Offener Gesprächskreis „Halomdim” (die Lernenden) Thema „Wahhabiten und die Moslembrüder und die gewaltsame Auseinandersetzung”. In diesem Kreis treffen sich Juden, Christen, Atheisten und Suchende, um Texte des Glaubens und eigene Glaubensvorstellungen zu diskutieren. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Montag
18.01.16
Logo_AMS-klein  16.00 – 17.30, Bibliothek Aktives Museum: Planung des Projekttages mit dem Ethik-Kurs, Jahrgang 8, der Diltheyschule (23 S.): 1.Jüdisches Leben in Wiesbaden 1933-1945: Besuch des Gedenkraums im Rathaus und Rundgang zu Stolpersteinen.2. Besuch der Ausstellung „Hass vernichtet“ im Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11 (mit Spiegelbild).
Sonntag
17.01.16
Logo_AMS-klein14 Uhr, Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11. Eröffnung der Ausstellung: „Hass vernichtet” Eine Ausstellung der Fotografin Irmela Mensah-Schramm und der Friedensinitiative Zehlendorf e. V. www.hassvernichtet