Aktuelle Ausstellung

21. September bis 30. November 2017
Ausstellungshaus, Spiegelgasse 11

A U S S T E L L U N G

Plakat Opfer des NSU
„Die Opfer des NSU
und die Aufarbeitung der Verbrechen“

wurde von Birgit Mair im Auftrag des
  Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFBB) e.V. erstellt.
OdN-Remscheid-1
ÖFFNUNGSZEITEN
Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr
Samstag von 11.00 bis 13.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung (0611 305221)

Eintritt frei
F L Y E R

Angebot für Schulklassen ab Klasse 8
Spiegelbild bietet für Schulklassen einen begleiteten Ausstellungsbesuch an. In zwei Zeitstunden wird ein*e geschulte*r Referent*in* mit der Gruppe in der Ausstellung arbeiten. Es steht die selbstbestimmte Auseinandersetzung mit den vorgestellten Menschen im Mittelpunkt. Gemeinsam soll der Frage nachgegangen werden, wie Rassismus und Neonazismus begegnet werden kann.
Anmeldung:
Telefon: (06 11) 26 75 90 85

„Im Dschungel des Verfahrens. Der NSU und die Nebenkläger”
hr2 podcast (50 min): „Der Tag” vom 04.10.12
ab 38.00 min wird über die Ausstellung im AMS berichtet

 Burghausen-WEBE R Ö F F N U N G
am 21. September 2017, 18 Uhr
Es sprechen:
Birgit Mair
(Schöpferin der Wanderausstellung)
und Abdul-Kerim Şimşek
(Sohn des im Jahr 2000 in Nürnberg
vom NSU ermordeten Enver Şimşek)
Einladung zur Eröffnung
Bilder von der Ausstellungseröffnung

Begrüßungsrede, Georg Habs

Presse01
Presse02

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem
Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung,
Bildung und Beratung (ISFBB) e.V., Nürnberg