Fortbildung für Lehrende

Das Aktive Museum Spiegelgasse ist bei dem Staatlichen Schulamt zur Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer akkreditiert.

z.B. in Kooperation mit dem Hauptstaatsarchiv werden Veranstaltungen zu Themen des Aktiven Museums Spiegelgasse angeboten.

 Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden (HHStAW) www.hauptstaatsarchiv.hessen.de
E-Mail:

Fortbildungsbeispiel


Wege des Erinnerns
Deutsch-jüdische Geschichte: Emanzipationsprozesse und Zivilisationsbruch
Mittwoch, 1. Oktober 2008, 14.00 – 18.00 Uhr

Beschreibung: Vorstellung, Erforschung und Auswertung von Archivalien. Einführung in Recherchetechniken. Ziel ist die spätere Umsetzung der Thematik im Unterricht der Schule und im Projektunterricht im Hessischen Hauptstaatsarchiv. Besonderer Schulprogrammbezug: Vorbereitung eines Schüleraustauschprogramms.

Referent: Markus Müller-Henning, Archivpädagoge
Ort: Hessisches Hauptstaatsarchiv, Mosbacher Straße 55, 65187 Wiesbaden
Veranstalter: Hessisches Hauptstaatsarchiv
Kooperationspartner: Aktives Museum Spiegelgasse, Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte der Fächer Geschichte, Politik und Wirtschaft, Ethik, Religion
Akkreditierung: als Fortbildungsveranstaltung mit 5 Leistungspunkten beantragt beim Institut für Qualitätsentwicklung (IQ)

Anmeldung:
über das Institut für Qualitätsentwicklung (Angebotsnummer 0345856)
oder beim Archivpädagogen des Hessischen Hauptstaatsarchivs
Teilnahme: kostenfrei