2020

B I L D E R   2 0 2 0
 

Donnerstag, 3. September 2020
Stolperstein-Putzen ab 15.30 Uhr im Rheingau-, Dichter-, Bergkirchenviertel sowie der Taunusstraße
anläßlich des Gedenkens an die Deportation Wiesbadener Jüdinnen und Juden am 1. September 1942
Informationsflyer,   PRESSEMITTEILUNG

Aktion „Stolperstein-Putzen“
Ein Zeichen setzen wollten Schülerinnen und Schüler der Humboldt-Schule durch ihre Teilnahme an der Aktion „Stolperstein-Putzen“ wider das Vergessen der Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus. Direkt vor dem Schulgebäude liegen vier Stolpersteine, denen mit Putzutensilien und Polierpaste, zur Verfügung gestellt von Frau Wagner-Bona vom Aktiven Museum Spiegelgasse, zu Leibe gerückt wurde. Nachdem die Steine wieder glänzten, wurde je die Vita der Personen verlesen, die deportiert und ermordet wurden und weiße Rosen wurden niedergelegt. Das gleiche Prozedere wurde in der Carl-Schuricht-Straße wiederholt. Die Aktion wurde begleitet von Herrn Dr. Bona vom Ortsbeirat von Wiesbaden Süd-Ost. Die fleißigen Putzer*innen waren Mariella Metzner, Mika Remmers, Justus Beger und Louis Töpperwien (alle Jahrgangsstufe 9).
Heidrun Ochs

Bildergalerie der Humboldtschule:

Bildergalerie der Blücherschule


Donnerstag 3. September 2020
19.30 Uhr, in der Halle des Kulturzentrums Schlachthof
Ortsänderung unter strikter Beachtung AHA
LESUNG: LETZTE  BRIEFE. “Nun sag ich Euch adé ich verreise mit Ziel weiß ich nicht”
Informationsflyer
PRESSEMITTEILUNG

Bilder von der Niederlegung der Rosen an der Schlachthoframpe nach der Lesung letzer Briefe.