Mameleben

Michel Bergmann erzählt in “Mameleben” vom gestohlenen Glück seiner Mutter. Mit knapper Not ist sie der Shoah entkommen. Das traumatische Überleben prägt sie und die Erwartungen an den Sohn. Jede Seite lesenswert – anrührend komisch und tiefsinnig!

Podcast “Mameleben”

Über Israel reden

Meron Mendel zeigt in seinem Buch “Über Israel reden”, wie wir den großen Herausforderungen im Verhältnis zu Israel mit Mut und Offenheit begegnen können.

Podcast “Über Israel reden”

Kurze Geschichte des Antisemitismus

Peter Schäfer macht in seinem 2020 erschienenen Buch deutlich, wie alt und furchtbar aktuell der Antisemitismus ist. Gut verständlich und klar gegliedert findet man hier den Überblick, den man sonst oft vergeblich sucht.

Podcast “Kurze Geschichte des Antisemitismus”

Eine Stadt und die Schuld

Philipp Kratz stellt in seinem Buch die Schuldfrage. Er fragt nicht nur nach dem “wer”, sondern auch nach “wie” und “weshalb”, nach den Strukturen und Gründen, nach den Mechanismen der Leugnung, den Techniken der Verschleierung.

Podcast “Eine Stadt und die Schuld”

Denken ist heute überhaupt nicht mehr Mode

Während der NS-Diktatur ein geheimes Tagebuch zu führen, das sich schonungslos kritisch mit dem Regime auseinandersetzte, war sehr riskant – Anna Haag hat es gewagt!

Podcast “Denken ist heute überhaupt nicht mehr Mode”